Neue Seite 1
tchibo.de
buecher.de - Bücher | Online | Portofrei !

Genfer Abkommen

Gemeinsame Bestimmungen

der 4 Genfer Abkommen

1. Anwendungen
Die Abkommen sind unter allen Umständen anzuwenden, sobald ein bewaffneter Konflikt zwischen Staaten, die Vertragspartner sind, entsteht.
Im Falle eines Bürgerkrieges sind wenigstens die wesentlichen Grundsätze der Menschlichkeit anzuwenden; diese können aber nicht erzwungen werden.

2. Verbote
Jederzeit und jederorts sind verboten: Mord, Verstümmelung, grausame Behandlung und Folterung, Geiselnahme, Beeinträchtigung der persönlichen Würde, Verurteilung und Hinrichtung ohne Urteil eines ordnungsgemäß bestellten Gerichts.
Frauen sind mit aller ihrem Geschlecht geschuldeten Rücksicht zu behandeln. Sie sind vor Vergewaltigung und unzüchtigen Handlungen zu schützen.
Vergeltungsmaßnahmen gegen die durch die Abkommen geschützten Personen sind verboten.

3. Kein Verzicht
Niemand kann gezwungen oder freiwillig auf die Rechte verzichten, die ihm die Abkommen einräumen.

4. Schutzmacht
Die geschützten Personen müssen stets die Tätigkeit einer Schutzmacht (neutraler, mit der Wahrung ihrer Interessen betrauter Staat) und die des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz oder einer anderen hierfür besonders qualifizierten humanitären Organisation genießen können.